Webinar zur Forschungszulage: Bis 1 Mio. € jährlich für Ihre F&E-Maßnahmen


am 30.06.2021, 16.00 Uhr - 17.00 Uhr

Erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland ist es möglich RÜCKWIRKEND Zuschüsse für Forschungsaktivitäten zu beantragen. Damit können Sie für alle Entwicklungen, die Ihr Unternehmen im vergangenen Jahr durchgeführt hat und die anderweitig nicht gefördert wurden, nachträglich einen (steuerfreien) Zuschuss beantragen.

  • Es können FuE-Tätigkeiten mit bis zu 1 Mio. € pro Jahr gefördert werden
    (25 %-ige Förderung der förderfähigen Kosten von max. 4 Mio. €)

Mit über 20 Jahren Erfahrung und einem breit aufgestellten Team können wir Ihnen helfen die Forschungszulage maximal auszuschöpfen und zu sichern, damit Sie sich weiter auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren können.

Wir freuen uns darauf, Ihr Unternehmen bei Forschung und Entwicklung zu unterstützen, damit Sie gefördert und Entwicklungsvorhaben verwirklicht werden.

Nehmen Sie bequem online am Webinar zur Forschungszulage: Bis 1 Mio. € jährlich für Ihre F&E-Maßnahmen teil und nutzen Sie diesen Zuschuss für Ihr Unternehmen!

Mehr Infos erhalten Sie bei

Herrn Florian Mrosek

Florian.Mrosek@eura-ag.de

Tel.: +49 241 963-1208

  oder

 Herrn Mauricio Chaves-Vargas

mauricio.chaves-vargas@eura-ag.de

 Tel.: +49 241 963-1204



Jetzt kostenfrei anmelden!

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.

Die Einwahldaten für die Webkonferenz und weitere Informationen zur Teilnahme erhalten Sie nach der Anmeldung.


Agenda

Einführung in das Forschungszulagengesetz

  • Rahmenbedingungen und Eckpfeiler

Der Beantragungsprozess – 5 Phasen

  • Vom FuE-Projekt bis zur Bescheinigung und Forschungszulage
  • Welche Rolle spielt die Bescheinigungsstelle?
  • Das Antragsformular
  • Registrierung
  • Online-Formular

Die Technische Projektbeschreibung - Projektkosten

  • Auf den Punkt gebracht!
  • Fragen und Antworten

Referent

 

 

Florian Mrosek

Projektmanagement

 

Download weiterer Informationen

Download
Forschungszulage
FZulG_Info.01.pdf
Adobe Acrobat Dokument 203.5 KB